Drucken

Verwendung Kieselgur, Flohsamen, Sommerekzem be...

Verwendung Kieselgur, Flohsamen, Sommerekzem beim Pferd, Behandlung von Mauke, MSM für Ihr Pferd

Kieselgur

Bei Kieselgur handelt es sich um die ultrafein gemahlenen Schalen fossiler Kieselalgen, die überwiegend aus Silicium bestehen. Daher ist Kieselgur als Insektizid ideal verwendbar.
Kieselgur findet in verschiedenen Bereichen Anwendung. So wirkt es beispielsweise als natürliches Insektizid, da es verschiedene Insekten austrocknet. So können verschiedene Arten von Ungeziefer erfolgreich bekämpft werden. 
Zur Behandlung von Pferden kann Kieselgur zur äußeren Anwendung sonderlich gut eingesetzt werden. Zusätzlich bindet es, ähnlich wie Flohsamen beim Pferd, Toxine im Darm und kann so Durchfallerkrankungen lindern. Kieselgur ist ein geschätzter Rohstoff, der vielerlei Verwendung findet.

Hier sind einige Eigenschaften von Kieselgur:

  • Sorgt für ein hohes Aufsaugvermögen

  • Ist ein natürliches Biozid

  • Stabilisiert Dispersionen

Kieselgur findet oftmals Verwendung in der Tierfütterung. Auch wird es dazu verwendet, dass Pferde das Scheuern am Schweif und an der Mähne unterlassen.
Bei der Herstellung von Kieselgur werden unterschiedliche Grade beim Mahlen berücksichtigt, so dass das natürliche Produkt besser eignet als manch synthetisch hergestellten Produkte.

Sommerekzem beim Pferd

Bei einem Sommerekzem beim Pferd handelt es sich um eine allergische Reaktion auf den Speichel von Kriebelmücken oder andere bestimmte Stechmücken. Die Stiche, die meist an der Schweifrübe oder am Mähnenkamm auftreten, führen zu einem Juckreiz, sodass die Pferde sich an den Stellen vermehrt kratzen und scheuern. Durch das Aufscheuern entstehen oftmals offene Stellen, wodurch noch mehr Insekten angelockt werden und sich die Situation weiter verschlimmert. Ein Sommerekzem beim Pferd lässt sich durch Schutz vor weiteren Insektenstichen lindern. 

Wenn Sie Sommerekzem bei Ihrem Pferd feststellen, helfen Ihnen Produkte wie EquiNiem Tierrepellent als Mückenschutz. Die hochwirksame Wirkstoffkombination schützt Ihr Pferd vor beißenden Insekten und Hautparasiten. Das Produkt wirkt antibakteriell und antiviral, somit kann man auch schon vorbeugend etwas gegen ein Sommerekzem bei Ihrem Pferd tun. Die Überdeckung des Körpergeruchs von Pferden hält durch das oben genannte Produkt bis zu 24 Stunden an.

Wie Sie Mauke behandeln können

Mauke ist eine bakterielle Hautentzündung, die oftmals in der Fesselbeuge, aber auch an anderen Stellen des Beines eines Pferd auftritt. Die Ursachen für Mauke sind vielfältig. So können z. B. matschige Weiden, zu eiweißreiches Gras, Mineralstoffmangel, Milben oder auch Stress Mauke begünstigen. Mauke behandeln kann man am besten, indem man die Stellen zunächst sauber und möglichst trocken hält. Die entstehenden Krusten können je nach Festigkeit entfernt oder eingeweicht werden.
Des Weiteren sollte auf die Fütterung geachtet werden, um Mauke zu behandeln. Eiweißhaltiges Gras sollte gemieden und auf ausreichende Mineralstoff-Versorgung geachtet werden. 

Die Vorteile von MSM für Ihr Pferd

MSM (Methylsulfonylmethan) ist eine schwefelhaltige organische Verbindung, die von Phytoplankton gebildet wird. Schwefel ist essenziell für die Bildung verschiedener Stoffe im Körper, wie z. B. Aminosäuren oder Enzyme. MSM kann im Gegensatz zu anderen schwefelhaltigen Verbindungen besonders gut vom Körper aufgenommen werden und hat zahlreiche positive Effekte auf Ihr Pferd. So wirkt MSM beim Pferd beispielsweise entzündungshemmend und schmerzlindernd, oftmals wird es z. B. bei Arthrose oder Rheuma eingesetzt. Des Weiteren unterstützt MSM bei Ihrem Pferd das Immunsystem und wirkt entgiftend. Insgesamt hat MSM für Ihr Pferd einen positiven Effekt auf dessen Gelenke, Bänder, Sehnen, sowie auf Haut und Hufe. 

Verwendung von Flohsamen bei Ihrem Pferd 

Flohsamen sind Samen von Wegerich-Gewächsen. Flohsamen oder auch Flohsamenschalen regulieren die Verdauung und können sowohl bei Verstopfungen als auch bei Durchfall eingesetzt werden. Bei Verstopfungen führt die Schleimbildung und Volumenzunahme der Flohsamen beim Pferd zu einem besseren Weitertransport des Darminhaltes. Bei Durchfall wird das überschüssige Wasser im Darm gebunden. Des Weiteren können durch Flohsamen-Kuren Sandkoliken verhindert werden. Denn aufgrund der Schleimbildung wird Sand, der versehentlich mit gefressen und im Darm abgelagert wurde, gebunden und ausgeschieden. Flohsamen können im Gegensatz zu Flohsamenschalen direkt verfüttert werden, ohne dass diese vorher eingeweicht werden müssen. Somit sind Flohsamen für Ihr Pferd eine gute Möglichkeit, die Darmgesundheit positiv zu beeinflussen.